Villa Hügel

Die Villa Hügel in Essen wurde in den Jahren 1870-1873 von Alfred Krupp als Wohn- und Repräsentationshaus der Friedrich Krupp AG errichtet. Die 8100 qm Wohn- und Nutzfläche verteilen sich auf 269 Räume. Die Villa Hügel wird von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung verwaltet und zu kulturellen Zwecken genutzt.

Der angrenzende Hügelpark kann ebenfalls besichtigt werden. Er befindet sich nicht mehr im ursprünglichem Zustand, sondern wurde zwischenzeitlich zu einer Gartenanlage nach englischem Vorbild umgestaltet. Viele der Gebäude, die von Krupp für den Garten geplant und gebaut wurden, sind nicht mehr vorhanden.