Wahrzeichen des Ruhrgebiets

Die Wahrzeichen des Reviers – oftmals identitätsstiftende Relikte aus den Zeiten der Montanindustrie – mal anders fotografiert: ohne blauen Himmel, ohne Beleuchtung und auch nicht in der Dämmerung. Stattdessen Realismus pur: abgebildet vor weißem Himmel ohne Störgeräusche durch die Umgebung, werden aus allseits bekannten Postkarten- und Reiseführer-Motiven rein dokumentarische, stringent auf Form und Struktur reduzierte Fotografien.

Das Freistellen der Motive erfolgte dabei nicht in der digitalen Nachbearbeitung, sondern direkt beim Fotografieren. Neben einem vollständig bewölkten Himmel habe ich durch bewußt gewählte Aufnahmestandorte die Motive durch die daraus resultierende Perspektive freigestellt. In der Nachbearbeitung erfolgte dann lediglich die Erweiterung des Bildformates zum Quadrat.